2012-07-07,08 Schweizer Reise
Österreichische Musikbotschafter im Nachbarland
Am vergangenen Wochenende, den 7. und 8. Juli folgte die Crew einer Einladung in die Schweiz, wo sie in den Orten Nesslau und Hemberg mit ihren musikalischen Einlagen und dem Wiener  "Schmäh" *) für erstklassige Unterhaltung sorgten.

Von Andreas (Trompete) wurde ein Kurzbericht zugesagt, den ich bei Erhalt sogleich hier unterbringe. Einige Fotos befinden sich bereits im Album. Keine Ahnung, wie die Crew ihre Zeit sonst verbringt, jedenfalls zum Fotografieren kommt man (ja, vorsichtshalber "man")  eher spärlich:-)


*) Zum Wiener Schmäh -
Der Esprit einer gewitzten Person: Da Franz hot an leiwandn Schmäh! („Franz hat ’nen astreinen Humor!“ mit leiwand „einwandfrei“ von frz. lévant „erhebend“, „wohltuend“, „gut“.)

Es ging schneller als ich zuerst angenommen habe:-). Im Folgenden nun ...


Bericht von Andreas Zimmerl


Wir waren vergangenes Wochenende, sprich den 07. und 08. Juli zu Gast in der Schweiz.

Vom Airport Wien ging es um 10 min nach 07:00 - dies bedingte einen sehr frühen Morgen für den Einen oder Anderen von uns - ab in Richtung Zürich;

Dort angekommen wurden wir direkt vom Flughafen von unseren Freunden Fridolin und Martin mit unserem "Tourbus" abgeholt und direkt - mit einer kleinen Getränkepause - nach Nesslau (Kreis Toggenburg, Kanton Sankt Gallen);  gebracht. ...

Die erste Station machten wir beim Käsemeister Stadlmann, bei dem wir mit einem 10 Jahre alten Schweizerkäse empfangen wurden - wir stellten uns daraufhin auch spontan mit einem Ständchen auf der Terrasse ein. Bei Schweizer Käse und Wein lässt´ sich´s Leben;

Nach kurzem Mittagessen im Hotel "Sternen" war für uns der nächste Gig auf dem Programm - ein "Überaschungsauftritt" der flotten Musi auf der "Überraschungsgeburtstagsfeier" von Heidi - anlässlich Ihres 60igsten Geburtstages sorgte die "Flotte Musi" über 3 Stunden lang für Musik und Stimmung im Festsaal der Schule in Nesslau - die Überraschung ist in jedem Fall bestens gelungen, und das Geburtstagskind war anfänglich über unseren Auftritt sehr gerührt!

Direkt anschließend an unseren "Überraschungsauftritt" wurden wir von unserem Tourbusfahrer Martin souverän nach Hemberg (etwa 1100m) pilotiert wo wir für die abendliche Unterhaltung beim Sommer - Chilbi sorgten;

Ein kleines, jedoch nicht unwesentliches Detail am Rande - Unser Trompeter, Christian gewann im parallel zur Veranstaltung laufenden Melkwettbewerb den ersten Preis (eine Schweizer Präzisionsuhr) mit einer Leistung von 2,0 l Milch in 2 Minuten; Er deklassierte somit die einheimischen Favoriten um einen 1/4l!

Somit haben wir den amtierenden Schweizer Melkmeister nun eben in den Reihen der "Flotten Musi" - nämlich Christian Schnetzinger, Melkmeister aus Melk!

Spät abends wurden wir wiederum sicher von Martin mit unserem Tourbus ins Hotel Sternen nach Nesslau gefahren;

Nach einem ausgiebigen, guten Schweizer Frühstück (mit Müsli!!) spielten wir noch einen ausgiebigen Frühschoppen im Hotel Sternen mit zahlreichen Gästen, die uns am Vorabend im Hemberg gehört hatten;

Nach einem verspäteten Mittagessen und einer kurzen Ruhepause ging´s danach wiederum zurück nach Zürich zum Airport, welchen wir schlussendlich mit einer 3/4 Std. Verspätung wieder im Flugzeug Richtung Wien verlassen haben!

Herzlichen Dank an unsere Schweizer Freunde, allen voran, Fridolin und Martin, die dafür Sorge getragen haben, dass es uns an nichts, aber wirklich nichts mangelte!

Danke, Eure Musikanten von der "Flotten Musi"